Auch die Mitgliederversammlung blieb nicht von der bundesweit grassierenden Grippewelle verschont. Ein ganz besonderer Dank geht an alle, die trotz Erkrankung ihre Berichte zu Papier gebracht haben und so einen ordnungsgemäßen Verlauf der Versammlung ermöglicht haben. Den Erkrankten wünschen wir gute Besserung und schnelle Genesung.

Die Berichte der Geschäftsführer und Abteilungen zeigten erneut auf, dass der Verein ganz hervorragend geführt wird und die Geschäftsführung durch viele Helfer Unterstützung findet. Die finanzielle Situation des Vereins ist gut, das Ergebnis liegt trotz einiger außerordentlicher Ausgaben wie beispielsweise einem Wasserschaden im Kabinen- und Duschbereich auf Vorjahresniveau.
Die Entlastung der Geschäftsführung erfolgte, verbunden mit einem ganz besonderen Dank für die geleistete Arbeit, somit einstimmig. Es ist keine Selbstverständlichkeit über so viele Jahre die Verantwortung zu übernehmen und viel Zeit und Kraft in die Aufgabe zu investieren. Gerade auch deshalb ist der Verein sehr dankbar, dass die 5 Geschäftsführer ihre Bereitschaft erklärt haben eine weitere Amtszeit zur Verfügung zu stehen.

Zukunft zu gestalten heißt kontinuierliche Veränderung zu moderieren.
Auch hier gehen unsere 5 Geschäftsführer mit einem Vorschlag zur Neukonzeption der Aufgabenverteilung voran. Der Vorschlag wurde von der Versammlung einstimmig angenommen.
Stephan Küpper wird weiterhin die Öffentlichkeitsarbeit verantworten, sowie Michael Schwehm den Bereich Anlagen. Jürgen Holderer übergibt den Spielbetrieb an Timo Klein und wird sich zukünftig um die Verwaltung kümmern. Timo Klein übergibt die Finanzen an Steffen Priebe, bisher für die Verwaltung verantwortlich.
Nach vielen Jahren der Verantwortung für die Finanzen des Vereins, bedankten sich unsere Kassenprüfer Hansjörg Angele und Ottmar Speckart für die stets herausragende Leistung und gute Zusammenarbeit bei Timo Klein. Gemeinsam mit seinen Geschäftsführerkollegen ist es Timo Klein gelungen, die Finanzen des Vereins in eine mehr als solide Situation zu überführen.

Die Geschäftsführer schlugen vor, Philipp Dämmer in den Kreis der Beisitzer zu berufen. Dies wurde durch ein einstimmiges Votum der Versammlung bestätigt. Weiterhin als Beisitzer fungieren Susanne Rauch, Gaby Glutsch, Volker Ernst, Gerold Aulenbach, Steve Waddington. Hansjörg Angele, Klaus Balog sowie die Abteilungsleiter Melanie Füssler, Olaf Hecht und Andreas Küpper.

Trotz der sehr guten Situation im Verein gibt es Bedarf nach Veränderung und Verbesserung.
Die ganz hervorragende Entwicklung unseres Sportfestes ist gekennzeichnet durch große Probleme, die Dienste in der Küche, Getränkeausgabe, Kasse usw. zu besetzen. So kommt es immer häufiger zu der Situation, dass der Betrieb nur noch durch den Einsatz von Familienangehörigen der Geschäftsführung und Beisitzer ermöglicht wird, die sogar häufig keine Mitglieder des Vereines sind. Hier ist ein Umdenken bei den aktiven Mitglieder des Sportvereins erforderlich, die letztendlich die Angebote des Vereins nutzen. Die Einnahmen aus dem Sportfest und anderer Veranstaltungen sind zwingend notwendig, um die Finanzierung des Sportbetriebes sicherzustellen. Angesichts dieser sehr ernsten Situation brachte die Geschäftsführung einen Antrag zur Abstimmung, der mit der Mehrheit der Anwesenden angenommen wurde. Die Geschäftsführung wird bei Bedarf die Möglichkeit eingeräumt, den Mitgliedsbeitrag der Aktiven um 50 € pro Jahr zu erhöhen und diesen Mehrbetrag dem Aktiven bei Ableistung eines Dienstes wieder zurück zu erstatten. Die Maßnahme wird in diesem Jahr beim Sportfest noch nicht umgesetzt. Wir hoffen darauf, die Dienste durch mehr Engagement der Aktiven wieder vernünftig besetzten zu können und auf die Einführung des erhöhten Beitrags verzichten zu können. Alle Aktiven aus den Abteilungen Fußball und Turnen sind aufgefordert, hier für Verbesserung zu sorgen und Ihren Verein zu unterstützen.

Die Geschäftsführung nutzte die Gelegenheit während der Mitgliederversammlung verdiente Mitglieder zu ehren.

ChristianBohr 

Lars Badde und Christian Bohr wurden für 250 Spiele mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Ein ganz herzlichen Dank an beide für Ihren Einsatz für den SV Staffort.

 

 

 

 

 

 

 

KalleHamsen

 

Karlernst Hamsen wurde zum Ehrenmitglied ernannt. „Kalle“ über viele Jahre als Spieler und auch mehr als 10 Jahre in der Verwaltung des Vereins engagiert. Ihm wurden bereits die silberne und die goldene Ehrennadel des Vereins überreicht. Weiterhin unterstützt er seit Jahren auch mit innovativen Ideen und deren Umsetzung den Verein, so geht beispielsweise das sehr beliebte Frühstück am Sonntagmorgen des Sportfestes auf seine Idee und Initiative zurück. Folgerichtig wurde ihm nun die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

 

 

 

KlausBalog

  

Für Klaus Balog, unserer weit über die Region hinaus bekannten Torwartlegende, wurde eine ganz neue Kategorie geschaffen. Er steht im reifen Alter nach wie vor im Tor und wurde deshalb zum Ehrentorwart auf Lebenszeit ernannt. Herzlichen Glückwunsch und großen Dank für diese herausragende Leistung für den Verein.

 

 

Allen Verantwortlichen, Aktiven, Unterstützern, Sponsoren des Vereins ein ganz herzliches Dankeschön.

Die Vorstandschaft