Nach drei Niederlagen zu Saisonbeginn reiste das Team um Sven Lorenz zum Tabellenführer nach Rüppur. Durch verletzungs- und krankheitsbedingte Ausfälle waren die Vorzeichen keinesfalls rosig - trotzdem kämpfte sich die Mannschaft in die Partie und war während der gesamten Begegnung ebenbürtig. Während sich die Heimmannschaft häufig in der engmaschigen Abwehrreihe des SVS festlief, war die Lorenz-Truppe mit Kontern immer gefährlich und letztlich führte einer dieser Konter zum umjubelten Siegtreffer. Torschütze war Maurizio Capitta ( Ja, er sprang kurzfristig ein - nach einem 15 km-Lauf hat er sich bereit erklärt dem SVS zu helfen.Danke!)