Wieder einmal ist es dem Präsi des SV gelungen, beim Dienstplan einen Coup zu landen und neue Massstäbe zu setzen! Es konnten nicht nur Mitglieder der AH für diesen schweisstreibenen, Mensch und Material alles abverlangenden Dienst gewonnen werden, sondern auch die VIPS der Stafforter Vereine! Neben drei (!!!) Vorständen konnten auch der Übungsleiter der AH sowie ein gelernter Koch bei diesem "Stresstest" ihre Kompetenz und Vielfältigkeit unter Beweis stellen. Unter den Augen des Präsis, die immer glanzvoller strahlten, konnte dieser Dienst trotz des erheblichen Stress harmonisch durchgeführt werden.

Nachdem der "Beizer" bereits das zweite Jahr in Folge sich in eine leichtere Schicht verdrückt hatte, muss er sich nun im nächsten Jahr die Aufgaben des Arndt W. erklären lassen und sich somit als Hähnchenspieß-Putzer wieder nach oben arbeiten. Wenn er sich dort bewährt, darf er vielleicht wieder an den Grill....

Mit reisefreundlichsten Grüssen - Euer Rasender Reporter!