Reserve 0:3:
Obwohl unsere zweite mit einem guten Kader antrat, hatte man gegen den Tabellenführer mit 0:3 leider das Nachsehen. Nichtsdestotrotz konnten die Jungs das Spiel teilweise recht ausgeglichen gestalten. Kopf hoch, weiter geht’s…

Erste Mannschaft  2:1:
Die Marschroute gegen den Tabellenzweiten war von Anfang an klar „kompakt stehen und konsequent verteidigen“. Nach einem Freistoß und falscher Zuordnung in unsere Defensive fiel dann bereits nach 8 Minuten das 1:0 für den Karlsruher SV. Außer diesem Gegentor hatten die Gastgeber keine weiteren nennenswerten Möglichkeiten im ersten Durchgang. Unsere Elf hingegen konnte sich immer mal wieder in Richtung gegnerisches Tor kombinieren. Eine klare Torchance hatte man bis dato aber auch nicht. Die zweite Halbzeit begann dann vielversprechend. Nach einem abgefälschten Schuss konnte man im Nachsetzen den Ausgleich erzielen. Nun war das Spiel offener, da der KSV die Punkte dringend brauchte und nun mehr in die Offensive investierte. Hieraus ergaben sich vermehrt Kontermöglichkeiten für die Elf von Coach Haury. Allerdings hatten die Jungs des KSV in der Schlussviertelstunde die hochkarätigeren Torchancen. Aber im Fußball gewinnt eben nicht immer die spielerisch bessere Mannschaft oder die mit mehr Ballbesitz, sondern oft eben diejenige die bis zum Schluss an den Sieg glaubt. So war es unserer Mannschaft vorbehalten in der 90.

Minute nach einem Eckball das vielumjubelte Siegtor per Kopf zu markieren. ;-)
Tore: Ostermann, Glassmayer