Kurz nach Anpfiff des gut leitenden Schiedsrichters geriet die Haury-Truppe nach einem Standard in Rückstand. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten: Eine schöne Kombination durch das Mittelfeld und ein Traumpass von T. Pietrek schloss A. Bugiada mustergültig ab (schon E.H. sagte: da den Ball hin schießen, wo er herkommt, gell!) Schon kurze Zeit traf T. Pietrek nach einem sehenswerten Alleingang zur Führung – mit diesem Ergebnis wechselte man dann auch die Seiten. Im zweiten Abschnitt drängte die DJK Durlach vehement auf den Ausgleich, doch war M. Neubauer mit glänzenden Paraden der Fels in der Brandung. So gewann der SVS dieses wichtige Spiel und kann etwas beruhigter zum letzten Spiel in diesem Jahr reisen. Gegner ist Fackel (Spielbeginn ist 14.00 Uhr – Reserve 12.00 Uhr)